Marco Barke zweiter in Zusmarshausen

Wangen (ma) Marco Barke von der Rad Union Wangen wurde zweiter beim Bayerischen Saisonsauftaktrennen in Zusmarshausen. Das Rennen der Junioren startete um 8:46, es ging über 3 Runden, insgesamt 80 km. Marco war schon vor dem Rennen guter Dinge, er hatte gute Beine.
Vom Start weg kam es immer wieder zu Attacken und es bildeten sich Gruppen denen aber nicht wirklich ein erfolgreicher Ausbruch gelang. Nach der zweiten Runde bildete sich eine kleine Spitzengruppe bis das gesamte Rennen 45 Minuten angehalten wurde aufgrund eines Massensturzes in der C-Klasse. Nun wurde neutralisiert, das heißt das gesamte Feld startet neu. In der letzten Runde konnte die Spitzengruppe am Berg gestellt werden, es kam zum Massensprint bei dem sich Marco Barke vorne behaupten konnte, so wurde er verdient zweiter nach Sven Reutter aus Wendelsheim, dritter wurde Patrick Haller Team Auto Eder Bayern.
Adrian Auerbacher, der für das Team Erdgas Schwaben sein erstes Rennen in der Männer
C-Klasse zu bestreiten hatte, war am Start bester Dinge, er fuhr in der ersten Rennhälfte immer im Spitzenfeld wurde aber dann in den Massensturz von ca. 50 Fahrern verwickelt und damit ausgebremst. Durch den folgenden 45 Minütigen Stopp kam Adrian nach dieser Zwangspause nicht mehr richtig in seinen Tritt und wurde im Massensprint neunter. Für seinen Aufstieg in die Männer B-Klasse ist somit aber der erste Punkt gesichert.
In der Männer A-Klasse waren die Wangener Fabian Danner, Hermann Keller im Rennen, sie waren ebenfalls in der ersten Rennhälfte in der Feldspitze platziert, wurden aber auch durch die Unterbrechung weiter nach hinten geworfen und haben in der ersten Feldhälfte ihr Rennen beendet.

Erfolgreiches Wochenende für Hermann Keller

Am 15.03 fand in Moos-Weiler die 2. Etappe des Schmolke Carbon Cup statt. Die Runde war 3,2 km lang und durch einen kurzen Anstieg und starken Wind sehr selektiv.

Das Rennen der Jugend führte über 37 km und wurde in etwas über einer Stunde absolviert. Das Rennen startete gemeinsam mit den Senioren und so entstand ein ca. 80 Mann starkes Fahrerfeld, wovon ca. 40 Jugendfahrer am Start standen. Die Farben der Rad-Union Wangen wurden durch Elias Sonntag, Dennis Claßen und Daniel Deger vertreten.

Durch das von Beginn an sehr hohe Tempo wurde das Feld in viele kleine Gruppen zerteilt es entstand eine 15 köpfige Spitzengruppe u.a. mit Claßen und Sonntag, diese wussten sich gut zu präsentieren. Daniel Deger verpasste den Anschluss, zeigte sich zwar vorerst aber in einer guten Verfassung und kontrollierte die Verfolgergruppe, musste aber kurz vor Schluss wegen starker Atemnot das Rennen  beenden.

In der Spitzengruppe setzten sich  2 Fahrer ab und machten das Rennen unter sich aus. Die Wangener hielten sich  in der Verfolgergruppe und belegten in einem packenden Finale die Plätze 5 (Sonntag) und 9 (Claßen). Alles in allem kann man von einem gelungenen Auftakt der jungen Wangener sprechen.

Das Rennen der Eliteklasse führte über 60 km und wurde in ca 1:30h bestritten. An der Startlinie standen 80 Starter. Für Wangen starteten Hermann Keller, Niklas Ansorge und Valentin Kegreiß. Bei einem hohen Tempo bildete sich eine Spitzengruppe, bestehend aus 10 Fahrern. In dieser war auch Hermann Keller vertreten. Dahinter bildete sich eine Verfolgergruppe, bestehend aus 15 Rennfahrern, darunter auch Ansorge und Kegreiß. Die Spitzengruppe harmonierte gut und konnte  ihren Vorsprung kontinuierlich ausbauen, in der  Verfolgergruppe herrschte dagegen Uneinigkeit. Erst 3 Runden vor Schluss, wurden die ersten Attacken aus der Spitzengruppe heraus gefahren, bei denen auch Keller mitmischte, jedoch konnte sich niemand entscheidend absetzen.

So kam es zu einem Sprint der Spitzengruppe in dem Hermann Keller erneut den 2. Platz hinter Eric Süßemilch (Mlp Bergstraße) und vor  Michael Kucher (Team St. Graf Ändra) aus Österreich belegte.
In der Verfolgergruppe sprintete Valentin Kegreiß durch Vorarbeit von Niklas Ansorge als 25. ins Ziel. Ansorge beendete das Rennen als ca. 35.

Hermann Keller Zweiter in Mühlhausen-Ehingen

DSC_3807Hermann Keller von der Rad Union Wangen war am Sonntag beim ersten Rennen der Straßensaison 2014in Mühlhausen-Ehingen erfolgreich.

Es waren 80 Rennfahrer am Start, davon 3 vom KT-Team MLP Bergstrasse, 3 vom KT-Team BMC Schweiz und das Radteam Tirol. Die Renndauer betrug 80 Minuten und 2 Runden, zahlreiche Ausreißversuche prägten den Rennverlauf. Die Ausreißer wurden durch das schnelle Rennen mit einem Schnitt von über 41 km/h immer wieder eingefangen. Am 800 Meter langen Berg blies den Fahrern ein heftiger Ostwind ins Gesicht.

Keller fuhr ein taktisch sehr gutes Rennen, im Zielsprint war jedoch der Bundeskaderfahrer Eric Süßemilch einige Millimeter vor Keller an der Ziellinie. Hermann Keller wurde Zweiter, ein hervorragender Saisonsauftakt bei einer starken Besetzung des Rennens.DSC_3881b