Geschke siegt vor Buchmann

Schwäbische Zeitung – Susi Weber
Was für ein Rennen: Bestes Kriteriumswetter, rund 3000 Zuschauer und ein Finale, das es in sich hatte: Simon Geschke vom Team Sunweb setzte am Ende alles auf eine Karte – und gewann am Sonntag durch seine vier Punkte in der achten und letzten Wertung das Rennen um das Goldene Rad der Stadt Wangen.

Geschke entfloh wie der Zweitplatzierte Emanuel Buchmann zwischen der vierten und fünften Wertung dem Feld und schaffte innerhalb einer Siebenergruppe die Überundung. Schön aus Wangener Sicht: Darin befand sich auch Wangens Raphael Bertschinger, der sich dadurch einen hervorragenden siebten Platz sicherte. Zeitfahr-Sieger wurden Vorjahressieger Tobias Erler und Jonas Schmeiser vom RSC Kempten. „Geschke siegt vor Buchmann“ weiterlesen

Korsten siegt in U 15, Grundschule Deuchelried holt Wanderpokal

Phillip Korsten von der Rad-Union Wangen hat beim Vier-Länder-Cup überlegen das  Omnium der Schüler U 15-Klasse gewonnen. Sein Teamkollege Leo Eenhuis wurde hier Dritter. Im Rennen der U 13-Klasse erreichte Sebastian Rieg den 2. Rang. Malcom Otto  kam bei den U 11 Fahrer ebenfalls auf den 2. Platz und rundete das toll Mannschaftsergebnis der Wangener Nachwuchsfahrer ab.  Bei der anschließenden Wangener Stadtmeisterschaft holte die Grundschule Deuchelried mit den meisten Startern den Wanderpokal, wie der Veranstalter mitteilt. „Korsten siegt in U 15, Grundschule Deuchelried holt Wanderpokal“ weiterlesen

Rad-Union veranstaltet Stadtmeisterschaft und Vier-Länder-Cup

Die Rad-Union Wangen veranstaltet am Sonntag, 9. Juli, ab 14 Uhr wieder eine Stadtmeister-schaft für alle Nachwuchsradler, bei der sich die Wangener Schüler beweisen können. Eine Anmeldung ist auch am Start möglich, wie der Verein mitteilt. Außerdem findet am Vormit-tag das neunte Renen um den Vier-Länder-Schüler-Cup statt. „Rad-Union veranstaltet Stadtmeisterschaft und Vier-Länder-Cup“ weiterlesen

Rad-Union lädt zur 38. Oberschwäbischen Barockstraße

Die Anzahl der Voranmelder beläuft sich bis heute auf 800 Teilnehmer.

Die „Oberschwäbische Barockstraße“ gilt als größte Radtouristik-Veranstaltung in Baden Württemberg. Am Sonntag, 4. September organisiert die Rad-Union Wangen diese Veranstaltung zum 38. Mal. Der Verein erwartet wieder Teilnehmer aus ganz Deutschland und den Nachbarländer rund um den Bodensee.

Die einen, die Sportlichen, lieben es ambitioniert. Die anderen, die Gemütlichen, schätzen die Beschaulichkeit, die Strecken fernab und inmitten einer wunderschönen Natur, die auch Genuss und Abschalten vom Alltag bedeuten. Gerecht wird die Oberschwäbische Barock- straße beiden. Am Ende treffen sich dann beim Start- und Zielpunkt an der Städtischen Sporthalle in Wangen beide Gruppierungen wieder – und lassen im „Biergarten“ das jeweilige Radsporterlebnis ausklingen. Immer wieder gleich und doch immer wieder anders gestaltet sich die Oberschwäbische Barockstraße, die 1979 erstmals im Veranstaltungskalender der Stadt Wangen und der Wangener Rad-Union auftauchte.

Vier verschiedene Strecken führen wieder in unterschiedlichen Längen und Schwierigkeits-anforderungen quer durch das Allgäu und Oberschwaben. Auf allen Strecken sind unterwegs Verpflegungs- und Servicestellen eingerichtet.

Die Tour eins mit 151 Kilometer und 1090 hm führt von Wangen aus über Aichstetten. Von dort geht es über Tannheim, Rot an der Rot nach Ochsenhausen. Über Bad Waldsee verläuft die Strecke dann zurück zum Ausgangspunkt nach Wangen.

Kaum weniger anspruchsvoll ist die Tour zwei über 113 km und 890 hm. Sie verläuft über die gleichen Strecke wie Tour eins nach Aichstetten. Kürzt dann auf dem Weg nach Bad Waldsee ab und führt wieder über Wolfegg zurück nach Wangen.

In Richtung Bodensee führen die beiden anderen Strecken. Die 3. Tour mit 62 km (390 hm) geht über Niederwangen nach Neukirch und dann nach Berg bei Kressbronn. Über Ober-reitnau, Esseratsweiler, Stockenweiler wird wieder der Ausgangspunkt in Wangen erreicht.

Etwas beschaulicher verläuft die 4. Tour, die für Familien mit Kinder und wenig geübte Hobbyradler gedacht ist. Sie geht nach dem Start in Wangen über Niederwangen, Neuravensburg, dann zur Verpflegung bei der Servicestelle in Esseratsweiler. Nach 39 km und 200 hm ist man wieder zurück zum Ausgangspunkt in Wangen.

Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine geführte Mountainbike-Tour mit 35-40 km oder maximal 60 Kilometer.

Nach ersten positiven Erfahrungen der Radwanderfahrten ist daher auch eine entsprechen-de Teilnahme mit einem „Pedelec Fahrrad“ möglich und gewünscht, teilt der Veranstalter mit.

Beim „Meckatzer-Weißgold-Cup“ nehmen vor allem sehr viele Firmengruppen teil. Sieger wird wieder die Gruppe mit den meisten gefahrenen Kilometer (Tour 1).

Anmeldung zur Barockstraße bei Annemarie Kogler, Karl-Speidel-Str. 3, 88239 Wangen

E-Mail: a.h.kogler@t-online.de Tel.: 07522 / 22062, Informationen auch  beim Gästeamt der Stadt Wangen Tel.; 07522 / 74211, Nachmeldungen am Start sind jederzeit möglich.

Ausschreibung ONLINE – 4-Länder-Cup – Omnium in Wangen am 26.06.2016

UPDATE 20.06.2016: Ausschreibung ist nun auf rad-net.de veröffentlicht.

Hier klicken um zur Ausschreibung zu kommen. Entgegen der Ausschreibung finden die Rennen der U15 aber auch ab 10 Uhr statt.

 

Aufgrund eines technischen Problems ist die Ausschreibung zum Omnium am 26.06.2016 in Wangen leider noch nicht im rad-net veröffentlicht.

Gerne nehmen wir aber dennoch Eure Meldungen entgegen.

Hier die Details zum Rennen:

Ort: Das Rennen findet auf dem Gelände des Bauhofs Wangen statt, Kanalstraße 6.

Strecke: Vollgesperrte Runde auf dem Gelände des Bauhofs, ca. 400m lang.

Uhrzeit: Die Rennen der Klassen U11, U13 und U15 beginnen um 10 Uhr. Die genauen Startzeiten werden vor Ort bekannt gegeben.

Schüler U11:

Rundenzeitfahren (1 Runde), Ausscheidungsfahren, und Rennen auf Endsieg (10 Runden)

 

Schüler U13:

Rundenzeitfahren (1 Runde), Ausscheidungsfahren, und Rennen auf Endsieg (15 Runden)

 

Schüler U15:

Rundenzeitfahren (1 Runde), Ausscheidungsfahren, und Rennen auf Endsieg (20 Runden)

 

Meldungen können Sie an Beppo Schmid richten:

beppo.schmid@t-online.de

07522/6870