Hermann Keller mit Etappensieg und grünem Trikot in Burkina Faso

Die 31. Austragung der Tour de Faso – ein 2.1 UCI Rennen – fand vom 26. Oktober bis 4. November 2018 statt. Eine Rundfahrt über zehn Etappen mit insgesamt 1.300 km quer durch Burkina Faso, einem der ärmsten Länder in Afrika und in der Welt. Die Tour beinhaltete ebenfalls einen Abstecher nach Ghana. Eine richtige Vorstellung wie es wohl sein würde, dort Rennen zu fahren hatte Hermann Keller nicht. Dennoch entschied sich der für die Rad-Union Wangen fahrende Schomburger mit seinem Team „Embrace the World“ dieses Unterfangen in Angriff zu nehmen. Als mobile Moskitonetze, genügend Insektenspray und Sonnencreme gekauft waren ging es über Äthopien los nach Ouagadougou, der Hauptstadt Burkina Fasos.

Dies war auch der erste Startort. Gestartet wurden die Etappen sehr früh, da es um 8.00 Uhr morgens „nur“ 32 Grad hatte. Gerade die ersten Etappen waren für die Deutschen, Belgier und Holländer aufgrund des ungewohnten Klimas sehr kräftezehrend. Kellers Team zog sich jedoch beachtlich aus der Affäre und verbuchte gleich zu Beginn zwei 2. Etappenplätze, einer davon eingefahren durch Hermann Keller selbst durch den Sieg im Sprint des Verfolgerfeldes auf der zweiten Etappe. Im Ziel war dies jedoch erst einmal nebensächlich, da bei über 40 Grad Celsius der größere Erfolg war, sich einen Platz im Schatten zu sicheren.


„Hermann Keller mit Etappensieg und grünem Trikot in Burkina Faso“ weiterlesen

Radsport-Bundesliga: Clauß auf Platz fünf

Als letzter der neun Wettkämpfe der Bundesliga-Serie 2018 fand am Sonntag das Rennen auf der Automobil-Teststrecke auf dem Bilster Berg nahe Paderborn statt. Die Mannschaft der Rad-Union Wangen war mit Fabian Brämer, Marco Barke, Dennis Claßen, Hermann Keller und Peter Clauß vertreten. Letzterer lag vor dem Rennen auf dem 27. Gesamtwertungsplatz und hoffte mit einer guten Platzierung den Sprung in die Top-20 zu meistern. Für Sprinter Hermann Keller bestand die Möglichkeit, in einen eventuellen Massenspurt zu müssen. Eine relativ kurze Runde musste 35 Mal absolviert werden, was einer Gesamt-Distanz von 147 Kilometern entsprach. An den beiden Anstiegen des Kurses wurden im Laufe des Rennens knapp 3000 Höhenmeter angesammelt.


„Radsport-Bundesliga: Clauß auf Platz fünf“ weiterlesen

Lienert und Keller auf dem Podest in Mindelheim

Bei sonnigen Wetter fand am vergangenen Sonntag das Mindelheimer Altstadtkriterium statt. Zu fahren waren 60 Runden was 66 km entsprach. Jede zehnte Runde gab es Wertungssprints in denen es galt so viel Punkte wie möglich zu sammeln, um am Ende das Rennen auf den vorderen Plätzen zu beenden. Aus Sicht der Wangener waren Silias Motzkus, Hermann Keller, Peter Clauß, Thomas Lienert, Marco Barke und Fabian Danner ab Start. Da nur ein anderes Team zahlenmäßig gleich gut aufgestellt war, wurde die Taktik Manndeckung gewählt.


„Lienert und Keller auf dem Podest in Mindelheim“ weiterlesen

Neo Otto siegt mit Rundenvorsprung in Rheinstetten

Neo Otto gewinnt in Rheinstetten

Am vergangenen
Sonntag sorgten die Schülerfahrer der Radunion Wangen wieder für hervorragende
Ergebnisse bei verschiedenen Rennen. Während Neo Otto sich in Rhein-stetten bei
Karlsruhe auf einem 1-Kilometer flachen windanfälligen  Rundkurs auf das bevorstehende
Bahnsichtungsrennen in Frankfurt/Oder vorbereitete, fuhren sein Bruder Malcom
und Nils Neumann beim harten Kriterium in Wendelsheim mit.


„Neo Otto siegt mit Rundenvorsprung in Rheinstetten“ weiterlesen

Radsport-Bundesliga: Rad-Union Wangen zurück im Geschäft


Bevor es am kommenden Sonntag beim „GoldendenRad“ der Stadt Wangen für die Athleten der Rad-Union auf heimischen Straßenernst wird, stand vergangenes Wochenende der vorletzte Wettkampf der Rad-Bundesligaseriean. Dieses fand im sächsischen Sebnitz, unweit von Dresden statt. Eineanspruchsvolle 6,5 Kilometer lange Runde musste 18 Mal absolviert werden, wasdie Höhenmetersumme auf 1750 akkumulierte. „Radsport-Bundesliga: Rad-Union Wangen zurück im Geschäft“ weiterlesen