Danner siegt in Plattenhardt

Die Fahrer des team erdgas schwaben starteten am Sonntag zum Radrennen in Plattenhardt bei Stuttgart. Die 2 Kilometer Runde bestand aus einem Anstieg und einer Abfahrt und keinem flachen Meter dazwischen. Angesetzt war das Rennen auf 40 Runden. Aufgrund von Starkregen und Gewitter wurde allerdings auf 35 Runden und 70 Kilometer verkürzt. Im strömenden Regen zeigten sich die Wangener von Anfang an aktiv und waren in allen Gruppen vertreten, die sich aber nie entscheidend absetzen konnten. Dann setzte Peter Clauß eine entscheidende Attacke und konnte sich mit einem weiteren Fahrer absetzen.

„Danner siegt in Plattenhardt“ weiterlesen

Barockstraße und Rad-Kriterium

Liebe Mitglieder, Freunde und Gönner der Rad-Union,

Die Pandemie stellt uns vor neue Herausforderungen. Aus diesem Grund gehen wir in diesem Jahr teilweise neue Wege. Die Barockstraße werden wir ihrer traditionellen Form leider nicht durchführen können, hierfür haben wir uns eine digitale Alternative ausgedacht. Details dazu findet Ihr auf der Seite „Oberschwäbische Barockstraße„.

Das Kriterium hingegen werden wir jedoch durchführen können, jedoch wird nur eine sehr abgespeckte Bewirtung möglich sein. Die Ausschreibung sollte in Kürze auf rad-net.de einsehbar sein. Hier aber schonmal die Details zum Zeitplan.

  • 10:00 Uhr – SchülerInnen U11
  • 10:40 Uhr – SchülerInnen U13
  • 11:30 Uhr – SchülerInnen U15
  • 12:45 Uhr – Jugend U17
  • 12:45 Uhr – Junioren U19
  • 14:10 Uhr – Hobby
  • 15:00 Uhr – Elite

Wir freuen uns sehr darauf, nach längerer Zeit wieder ein Rennen durchführen zu können!

Eure Rad-Union

Licht und Schatten für Wangener Radsportler

Rad-Union Wangen zieht gemischte Bilanz aus dem zurückliegenden Doppel-Wochenende

So langsam füllt sich der Rennkalender. Mit den Rennen in Berghüllen bei Ulm und Eschborn bei Frankfurt am Main standen bereits die Wettkämpfe Nummer sieben und acht auf dem Plan. Am Samstag ging es auf 130 leicht welligen Kilometern über durchweg schmale Landwirtschaftssträßchen und Betonplattenwege. Die maximale Starterzahl von 100 Sportlern war trotz Limitierung der Fahrerzahl pro Mannschaft auf fünf bereits nach wenigen Tagen ausgefüllt.

Da das Rennen am Sonntag in Eschborn ein weiteres Qualifikationsrennen für die Deutsche Kriteriumsmeisterschaft war und sich Johannes Herrmann und Marco Barke beim ersten Versuch in Chemnitz nicht qualifiziert hatten, war es angedacht diese beiden Fahrer am Samstag zu schonen.

Soweit der Plan. Johannes Herrmann ignorierte diesen und fuhr gleich zu Beginn mit einer fünf-köpfigen Spitzengruppe auf und davon. Das Rennen dahinter drohte einzuschlafen. Nur wenige Sportler schafften es noch sich vom Feld abzusetzen. Einer von Ihnen war Peter Clauß, der mit einer siebenköpfigen Verfolgergruppe die inzwischen fast zwei Minuten große Lücke zur Spitzengruppe zu schließen. „Licht und Schatten für Wangener Radsportler“ weiterlesen

Levi Meßmer siegt in Blaustein.

Mit einem eindrucksvollen Auftritt ist der Wangener nun gänzlich in der Männer-Klasse angekommen.

Der SSV Ulm hat es mit einem durchdachten Anti-Corona-Konzept geschafft ein Straßenradrennen zu organisieren. Dabei sollte eine 4,8 Kilometer lange Runde 25-mal absolviert werden. Die ohnehin schon schwere, weil hügelige Strecke wurde durch etliche Kurven und rauen Asphalt weiter verschärft. Hinzu kamen einstellige Temperaturen und zeitweise starker Regen, was den Wettkampf zu einer wahren Härteprüfung für Mensch und Material auswachsen lies. „Levi Meßmer siegt in Blaustein.“ weiterlesen